Dienstag, 29. Oktober 2013

Fristlose Kündigung bei nicht genehmigter Untervermietung

Haus & Grund-Tipp: Vorher mit dem Vermieter sprechen

München, 29.10.2013. Mieter, die ihren Vermieter über eine Untervermietung nicht informieren, riskieren unter Umständen eine fristlose Kündigung. Mieter sollten daher vor einer beabsichtigten Untervermietung mit ihrem Vermieter darüber sprechen, rät Haus & Grund Bayern und bezieht sich auf ein Urteil des Amtsgerichts München (Az. 423 C 29146/12).
Im zu entscheidenden Fall hat ein Mieter seine Wohnung ohne Kenntnis des Vermieters untervermietet und dies zudem auf Nachfrage des Vermieters geleugnet. Der Vermieter kündigte daraufhin fristlos und erhob Klage. Das Amtsgericht urteilte, dass das Vertrauensverhältnis zwischen Vermieter und Mieter so sehr zerstört sei, dass eine Kündigung ohne vorherige Abmahnung rechtens sei. Das Gericht erließ zudem ein Räumungsurteil.